Donnerstag, 28. April 2011

Nahe an der Frustrationsgrenze

war ich heute.
Nachdem gestern schon ein Shirt, und den Tag davor ebenfalls für die Tonne genäht war, habe ich mich heute an einer Hose aus der aktuellen Burda gewagt.
Eigentlich einfach, mit Tunnelzug - einfacher Schnitt, gut erklärt, aber irgendwie sitzt er nicht richtig.
Ich weiss schon, warum ich nur T-Shirts und Röcke für mich nähe, zu kurvig.
Und vor lauter Frust esse ich Ostereier, ja, die aus Schokolade. Grrr, hmmmpf.
Was der Grundsituation wohl auch nicht zuträglich ist.
Kann man Schokoladensucht nicht einfach weghypnotisieren und sich dann Wunschfigur herzaubern?
Na ja, ich weiss ja woran es liegt.
Disziplin, Sport und solche Dinge..
Egal, ich zeige sie trotzdem. Die Hose.


Kommentare:

SiNiJu hat gesagt…

och du Arme, aber so Schoki essen hab ich die Tage auch gemacht und innerhalb weniger Minuten war eine Tafel lila Schoki weg und meine Große schaute ganz erstaunt....ist nur ärgerlich bei deiner ganzen Arbeit aber liegt nicht an deiner Figur sondern am Schnitt - geh mal in einen Laden und probier 10 Hosen an - WIEVIELE sitzen perfekt??? Max. eine oder? - bei mir ist das so - wenn ich ganz viel Glück habe - dicken Drücker Gaby

MaMaNo hat gesagt…

*knuddeldichfest*
Manchmal hat man so eine Phase, was?
Hosen sind aber auch zickig - echt jetzt. Was habe ich an meiner ersten Hose rumgemessen und gemacht und getan.. Und bisher habe ich noch keine weitere für mich genäht!

Alles LIEBE!

Steffi hat gesagt…

*Seufz* Sehr schade. Ich weiss schon warum ich für mich so ungerne nähe.

LG
Steffi