Montag, 28. Mai 2012

Enchanté Madame,

nein, Madamchen.

Über den ehemals gemeinsamen Blog "UWYH"  bin ich auf dieses wunderschöne Schnittmuster gestolpert: "Madamchen" zu finden beim Stoffbüro.




















Witzig, doch nicht zu putzig. Hübsche Details, nicht zu einfach, nicht zu schwer. Verspielt und doch ein bisschen elegant.
















Fast japanisch, und das meine ich als Kompliment.
Ehrlich gesagt, habe ich es mir nicht ganz gleich zugetraut. Meine Affinität zu Schrägbändern dürfte mittlerweile bekannt sein.














Aber nach ein bisschen Übung jetzt im Vorlauf habe ich es wieder vorgekramt - und bin wirklich begeistert.











In meiner mir eigenen Dummheit habe ich zwar aus der Tunika ein Kleidchen gemacht, weil ich mal locker flockig übersehen habe, dass es zwei mögliche untere Linien gibt. Lag aber eindeutig an mir, nicht an der Bezeichnung auf dem Schnittmuster. Man sollte vielleicht doch ausgeschlafen das erste Mal an einen neuen Schnitt gehen.












Aber, es passt auch als Kleidchen.

















 Und in meiner Begeisterung habe ich gleich noch ein Blüschen hinterher geschneidert. Ja, und die Tunika muss dann wohl noch folgen.















Fazit: Absolut empfehlenswert, wiewohl der Empfehlung schon etwas Näherfahrung mitzubringen, Folge zu leisten sein sollte. Dann aber - (in ausgeschlafenen Zustand) - wunderbar zu nähen. Danke!

Kommentare:

stoffbuero hat gesagt…

Wunderschön geworden!

Darf ich mir ein Foto für's :: stoffbüro :: klauen?

Liebe Grüße
Catrin

kouklitsa hat gesagt…

Danke fürs Lob! Aber gerne dürfen die Fotos zu Dir wandern!